Beispiele vorher – nachher

Hier möchten wir anhand eigener Beispiele demonstrieren, wie man aus alten Stallgebäuden sinnvolle Offenställe machen kann…

Dieses Bild zeigt die Ansicht unserer heutigen zwei Offenställe. Ganz links sieht man den jetzigen großen Offenstall, welcher damals für Damwild genutzt wurde. Der Mittelteil bestand aus Blechplatten, hier wurde Heu gelagert…

Heute sieht diese Ansicht so aus: der Unterstand für das Damwild wurde pferdegerecht ausgebaut, dieser Offenstall lässt sich innerhalb weniger Minuten in 5 Boxen einteilen, in denen z.B. die Pferde in Ruhe ihr Kraftfutter fressen können. Vom ehemaligen Heuunterstand wurden das Seitenblech durch Mauerwerk ersetzt. Wir können diesen komplett als Offenstall nutzen, aber auch kurzfristig durch Panels in bis zu 3 Paddockboxen einteilen. Dies ermöglicht uns eine hohe Flexibilität beim Zusammenstellen der Pferde…

 

Unser jetziger Hengststall war ein niedriges Gehege für 2 Wildschweine.

Durch Höhersetzen der Decke und andere Veränderungen ist es jetzt ein sehr schöner Pferdestall geworden….

 

 

 

 

 

Seit Sommer 2014 haben wir unseren Hof um das Nachbargrundstück erweitert, das bedeutete 2 ha weitere Fläche mit 2 großen desolaten Stallgebäuden, einem maroden Wohnhaus und viel Beton und Müll auf dem Gesamtgelände.

Hier Bilder vom Vorher-Zustand dieses Grundstücks.

Bis jetzt haben wir den größten Teil der Hoffläche beräumt, einen Stall zur Reithalle und einem zusätzlichen Heufuttergang für unsere Pferde ausgebaut, den 2. Stall mit einem zusätzlichen Offenstall und kleinem Boxenstall ausgestattet, einen Paddocktrail zum großen Teil angelegt, Flächen beräumt und befestigt….

Bilder Zustand April 2015

 

 

 

Deine Meinung?